Kurzbiographie

Jörg Steinbach wurde 1965 in Neumünster geboren. Ausgebildet zum Handwerksmeister, erarbeitete sich Steinbach sein Wissen um unterschiedlichste Techniken und Verfahrensweisen in der Fotografie mit Hilfe verschiedener Protagonisten der Fotoszene. Seine kreative Arbeit reflektiert immer auch ihren konstruktiven Entstehungsprozess. Entsprechend scheut Steinbach auch nicht davor zurück, für eine bestimmte Projektidee selbst zum Konstrukteur von fotografischen Apparaten zu werden.

Jörg Steinbachs Bilder waren bereits in mehreren Ausstellungen und Publikationen zu sehen. Der Fotograf betreibt zudem als Galerist und Kurator in Berlin das Atelier für Photographie, www.photographieberlin.de.

 

Veröffentlichungen

• Portfolio im SCHWARZWEISS MAGAZIN NR 36
• Ästhetik und Kommunikation „Verwahrlosung“ 2006

 

Ausstellungen

• Brandenburger Landschaften FAS, Berlin Mai 2003
• Weiße Berge Monochrom, Kali Bergbaumuseum Werra Juli 2004
• Fine Art Prints, Schloss Callenberg, Coburg August 2004
• FineArtForum, Wetzlar Mai 2005
• Symetrie und Reihungen Atelier für Photographie, Juli 2005
• Suchbewegungen „Tatorte“ FAS, Berlin Mai 2006
• L´Heol et L´ankou, die Sonne und der Tod; Burg Galerie Leinfelden-Echterdingen August 2006
• Fine Art Prints, Schloss Callenberg, Coburg Mai 2009
• Das Kunstforum, Berlin März 2010
• Diepensee, Atelier für Photographie, Berlin MdF 2014
• With Love FROM PARiS, Atelier für Photographie, Juni 2016
• Die aus dem Nest gefallen sind, Dokumentation über die Arbeit der Menschenrechtsorganisation Pharos e.V., Atelier für Photographie, September 2017